Firewall VPN Proxy Virenscanner Spamfilter

VPN - Virtual Private Network

Virtual Privat Network wird eine reine Software genannt die dazu dient, dass ein entferntes Gerät oder Netz auf ein anderes Netz zugreifen kann. Zu erwähnen ist, dass die Netzwerke nicht zueinander kompatibel sein müssen, um Daten austauschen zu können.

Um die Funktionsweise eines VPN einfach zu erklären: Ein PC soll mit dem Firmennetzwerk verbunden werden. Die VPN-Client-Software wird auf dem PC des Mitarbeiters installiert. Diese bildet das Firmen LAN auf diesem Rechner virtuell nach. Über das benachbarte Netz, dem Internet, wird eine Verbindung durch die VPN Software aufgebaut. Das Firmennetzwerk lässt die Verbindung zu, da dieses LAN den eingebundenen PC als einen aus dem eigenen Netz erkennt. Für die Kommunikation des PC und des Firmennetzes werden die Netzwerkpakete in ein VPN-Protokoll gepackt. Daher wird die Verbindung über VPN auch Tunnel genannt. Über das benachbarte Netz, das Internet, werden die durch VPN verschlüsselten Pakete übertragen. Am Empfänger, dem LAN der Firma werden die Pakete entschlüsselt und wieder in die richtige Reihenfolge gebracht. Die beiden Partner können ohne Probleme miteinander kommunizieren.

VPN funktioniert unabhängig der Topologie und den Netzwerkprotokollen auch zwischen völlig unterschiedlichen Netzwerken. Das benachbarte Netz dient lediglich als Transporter für die gesendeten VPN Pakete der verbundenen Geräte. Da die internen Protokolle durch VPN verschlüsselt wurden, werden sie sicher transportiert und werden nur von den Empfängern gelesen nicht von dem transportierenden Netz.

Durch VPN Tunnel ist es möglich, komplexe Netzwerke miteinander zu verbinden, unabhängig von dem transportierenden Netz. Auch wenn die Verbindung über ein ungesichertes Netz wie dem Internet aufgebaut werden, können die VPN Pakete sehr sicher verschlüsselt werden. Dadurch wird die Verbindung manipulations- und abhörsicher.

Die Anwendungsmöglichkeiten sind sehr vielfältig. Zum einen können lokale Netzwerke verschiedener Firmenstandorte über sichere VPN Tunnel miteinander verbunden werden. Dadurch können Mitarbeiter des einen Standortes ohne großen Zeitaufwand mit Mitarbeitern des anderen Standortes kommunizieren. Aber es ist auch möglich mehr als zwei Standorte miteinander zu verbinden.
Um von zu Hause aus zu arbeiten, ist es möglich, eine gesicherte Verbindung zum Firmennetz aufzubauen. Der Mitarbeiter verbindet sich, wie am Anfang beschrieben, mit einem beliebigen Anbieter, mit dem Internet und stellt mit der VPN Software eine gesicherte Verbindung zum Firmennetzwerk her. Die VPN Software stellt den Tunnel her und der Mitarbeiter muss sich genau authentifizieren, um die Sicherheit zu gewährleisten. Er kann nun von zu Hause arbeiten, doch er hat Zugriff auf die von ihm benötigten Ressourcen, jene auf die er Zugriff hat, im LAN der Firma.
Des Weiteren besteht die Möglichkeit, dass zwei Server miteinander kommunizieren, ohne dass von außen die Verbindung abgehört oder von Dritten eingesehen werden kann.
Ähnlich wie die Verbindung von Home-PC zum Firmennetz gibt es die Möglichkeit in einer Firma ein weiteres gesichertes Netzwerk einzurichten. Dieses supersichere Netzwerk kann auch innerhalb des Firmennetzes von Firmenrechnern per VPN gesichert angesprochen werden, dass nur bestimmte Mitarbeiter die Daten abrufen können.

Passwörter, digitale Zertifikate und Authentifizierungen stellen die Sicherheit einer VPN Verbindung klar.

Durch VPN gibt es die Möglichkeit einen sicheren Fernzugriff von zu Hause, auf Reisen oder einer Niederlassung aufzubauen. Dadurch gibt es den sicheren EMail-Zugriff per IMAPS, POP3S und HTTPS Webmail. Es werden bei VPN dynamische IP-Adressen unterstützt und die ISDN-Einwahl auf das Firmennetz. Die typischen Verschlüsselungsarten sind bei VPN IPsec, 3DES, AES, Pre-Shared Key, RSA und X.509.

Startseite | Kontakt | Impressum | Datenschutzerklärung
© 2018 Firewall-VPN-Proxy-Virenscanner.de - TYPO3 und Webdesign von artif GmbH & Co. KG